Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie

ERASMUS+ Das neue Europäische Bildungsprogramm

ERASMUS+ heißt das EU-Programm für Allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport, das am 1. Januar 2014 an den Start ging. Ausführliche Informationen zu ERASMUS+ finden Sie auf der Seite der Europäischen Kommission.

Für das Programm ERASMUS+ übernimmt in Deutschland der DAAD (Deutsche Akademische Auslandsdienst) im Auftrag des BMBF (Bundesministeriums für Bildung und Forschung) die Aufgaben einer Nationalen Agentur bzw. Beratungs- und Informationsstelle wahr. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Seite des DAAD.

ERASMUS an der Ev. Hochschule

Das Hochschulprogramm ERAMUS ist eine der großen Erfolgsgeschichten der Europäischen Union und fördert seit 1987 grenzüberschreitende Mobilität von Studierenden, Hochschuldozent_innen und Hochschulpersonal in Europa.

Folgende Länder nehmen an ERASMUS teil: Die 28 EU-Länder, Island, Liechtenstein, Norwegen und die Türkei. Mit der Schweiz gibt es Sonderregelungen.

Die Ev. Hochschule hat erfolgreich einen Antrag auf die ERASMUS-Charta gestellt. Diese Charta wurde von der EU-Kommission vergeben, um zu beweisen, dass eine Hochschule alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme am ERASMUS-Programm erfüllt. Die zugrunde liegende Erklärung der Ev. Hochschule zu ihrer ERASMUS-Politik (ERASMUS Policy Statement) finden Sie hier:

ERASMUS Policy Statement EHH.pdf

Die Erasmus Charter for Higher Education (ECHE) können Sie einsehen:

ERASMUS Charter for Higher Education EHH.pdf

Haftungsklausel

Weitergehende allgemeine Information zu den ERASMUS+ Mobilitätsmaßnahmen erhalten Sie auch beim

Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD)
Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit
Kennedyallee 50
53115 Bonn
Tel.: 0228-882-578
E-Mail: eu-programme(at)daad.de
Homepage: www.eu.daad.de