Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie

ERASMUS+ Das neue Europäische Bildungsprogramm

ERASMUS+ heißt das neue EU-Programm für Allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport, das am 1. Januar 2014 an den Start ging. Ausführliche Informationen zu ERASMUS+ finden Sie auf der Seite der Europäischen Kommission unter:
http://ec.europa.eu/programmes/erasmus-plus/index_de.htm

Für das Programm ERASMUS+ übernimmt in Deutschland der DAAD (Deutsche Akademische Auslandsdienst) im Auftrag des BMBF (Bundesministeriums für Bildung und Forschung) die Aufgaben einer Nationalen Agentur bzw. Beratungs- und Informationsstelle wahr. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Seite des DAAD unter:
https://eu.daad.de/portrait/de/

ERASMUS an der Ev. Hochschule

Das Hochschulprogramm ERAMUS ist eine der großen Erfolgsgeschichten der Europäischen Union und fördert seit 1987 grenzüberschreitende Mobilität von Studierenden, Hochschuldozent_innen und Hochschulpersonal in Europa.

Folgende Länder nehmen an ERASMUS teil: Die 28 EU-Länder, Island, Liechtenstein, Norwegen und die Türkei. Mit der Schweiz gibt es Sonderregelungen.

Die Ev. Hochschule hat erfolgreich einen Antrag auf die ERASMUS-Charta gestellt. Diese Charta wurde von der EU-Kommission vergeben, um zu beweisen, dass eine Hochschule alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme am ERASMUS-Programm erfüllt. Die zugrunde liegende Erklärung der Ev. Hochschule zu ihrer ERASMUS-Politik (ERASMUS Policy Statement) finden Sie hier:

ERASMUS Policy Statement EHH.pdf

Die Erasmus Charter for Higher Education (ECHE) können Sie einsehen:

ERASMUS Charter for Higher Education EHH.pdf

Haftungsklausel

Weitergehende allgemeine Information zu den ERASMUS+-Mobilitätsmaßnahmen erhalten Sie auch beim

Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD)
Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit
Kennedyallee 50
53115 Bonn
Tel.: 0228-882-578
E-Mail: eu-programme(at)daad.de
Homepage: www.eu.daad.de