Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie

FEW „Einbeziehung von Vätern in Mutter-Kind-Einrichtungen nach § 19 SGB VIII“

Zeitraum: WiSe 2016/17 bis SoSe 2018

Lehrende: Dr. Anke Erdmann, Mathilde Hackmann MSc

Beschreibung: In der Entwicklung von Kindern spielen die Väter eine genauso große Rolle wie die Mütter. Es stellt sich die Frage, welche Rolle die Vater-Kind-Beziehung in betreuten Einrichtungen nach § 19 SGB VIII, die sich stark auf Mütter konzentrieren, spielt. Die Forschungswerkstatt setzt sich mit dem Einbezug der Väter in die konzeptionelle Arbeit der Einrichtungen auseinander. Zu diesem Zweck sollen Leitungen der Einrichtungen in Interviews befragt werden. Ziel des Forschungsprojekts ist es herauszuarbeiten, wieweit Väter in die tägliche Arbeit der Mitarbeitenden einbezogen werden, wieweit die Einrichtungen den Kontakt zwischen Müttern und Vätern fördern und wie sich die Vater-Kind-Beziehung fördern lässt.

Vorgehen: In qualitativen Interviews werden leitende Mitarbeitende in Mutter-Kind-Einrichtungen anhand eines selbst entwickelten Leitfadens persönlich befragt. Die Interviews werden per Diktiergerät aufgezeichnet, anschließend transkribiert und ausgewertet.

Ablauf und Inhalte:

WiSe 2016/17: Entwicklung der genauen Fragestellung und des Forschungsdesigns, Entwicklung des Interviewleitfadens

SoSe 2017: Durchführung der Interviews, Transkription der Tonaufzeichnungen

WiSe 2017/18: Auswertung der Transkripte anhand der qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring, ggf. PC-unterstützt, Interpretation der Ergebnisse

SoSe 2018: Verfassen des Forschungsberichts