Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie

18.01.2021

Weitere Planungen in der Lehre

Liebe Kolleg_innen, liebe Lehrbeauftragte, liebe Studierende,
wir wünschen Ihnen ein gutes und gelingendes neues Jahr. Vor allem hoffen wir, dass Sie gesund und zuversichtlich durch die aktuelle Lockdown-Zeit kommen.
Wie in unserem Schreiben im November angekündigt, möchten wir Sie heute wieder über den Stand und die Pandemie-bedingten Planungen an der Hochschule informieren. Seit Anfang November 2020 finden vor dem Hintergrund der hohen Infektionszahlen keine Präsenzveranstaltungen statt. Um Ihnen eine Planungssicherheit zu geben, hatten wir die Umstellung auf digitale Lehre bereits bis Ende Januar 2021 terminiert, in der Hoffnung, ab Februar für ausgesuchte Veranstaltungsformate und unter Einhaltung der Hygienevorschriften wieder Präsenzangebote machen zu können.
Sie alle wissen aus den Medienberichterstattungen, dass die Lockdown-Zeit nach wie vor anhält, die Infektionszahlen noch immer nicht deutlich gesenkt werden konnten. Am 07. Januar 2021 wurde in Hamburg die nunmehr 27. ÄnderungsVO der HmbSARS-CoV-2- EindämmungsVO verabschiedet (siehe unter: Corona: Aktuelle Verordnung zur Eindämmung - hamburg.de), die zunächst für den Monat Januar in Geltung ist und weitere Verschärfungen beinhaltet.
Für Hochschulen hat sich in dieser Verordnung nichts geändert.
In unserer gestrigen internen Krisensitzung haben wir vor diesem Hintergrund beraten, wie wir Ihnen über den Januar hinaus weiter eine Planungsperspektive geben können und beschlossen, alle bislang getroffenen Maßnahmen bis einschließlich Ende Februar 2021 zu verlängern.
Das heißt,

  • - das Semester findet bis dahin weiterhin in digitaler Form statt. Dies betrifft alle
  • Veranstaltungsformate, inkl. Einzelberatungen, Sitzungen, Gremien oder Exkursionen.
  • - Ausgenommen von dieser Regelung sind Prüfungen, die unter Einhaltung der bekannten Hygienebestimmungen in Präsenz stattfinden können.
  • - Die Bibliothek bleibt geöffnet. Bitte beachten Sie die derzeit geltenden Regelungen zur Nutzung der Bibliothek.


Anfang Februar werden wir erneut prüfen, ob es zwischenzeitlich zu einer veränderten Pandemie-Situation gekommen ist, die eine Öffnung der Hochschule für bestimmte Lehrveranstaltungen (ins bes. TPS, Kasuistik, Forschungswerkstätten und Blockwochen) zulässt. Über das Ergebnis der Prüfung werden wir Sie zeitnah informieren.
Die Lehrenden möchten wir weiter darum bitten, die Studierenden rechtzeitig darüber zu informieren, wie Sie Ihre Veranstaltung planen (z.B. Webex, Moodle, synchron, asynchron). Sollten Sie Änderungen in den Prüfungsformaten planen, bitten wir Sie, dies rechtzeitig mit dem Prüfungsausschussabzuklären.
Wir möchten auch nochmals auf die Möglichkeit hinweisen, dass technisches Equipment für digitale Veranstaltungen (Laptops, Web Kameras) im Infopoint geliehen werden kann. Wenden Sie sich bei Fragen bitte auch an Ihre Modulbeauftragten und/oder Ihre Ansprechpartner_innen in der Verwaltung. Schauen Sie auch in unsere FAQs, die wir immer wieder aktualisieren:

https://www.ev-hochschule-hh.de/hochschule/faq-zum-coronavirus/.
Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihr Mitwirken im nunmehr digitalen Hochschulalltag.
Haben Sie weiterhin die nötige Ausdauer und die Kraft, die es in diesen schwierigen Zeiten bedarf.
Mit herzlichen Grüßen
Ihre

Kathrin Hahn
Rektorin

Marcus Hußman
Prorektor