Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie

14.12.2017

„Wissen was wir tun“: Haltung und Handeln in der Sozialen Arbeit mit straffällig gewordenen Menschen“

Unter dem Titel „Wissen, was wir tun“ findet vom 8.-9. März 2018 an der Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie eine Tagung zum Thema “Haltung und Handeln in der Sozialen Arbeit mit straffällig gewordenen Menschen“ statt.

Während der zwei Tage sollen im Rahmen von Vorträgen, Workshops und eines World-Cafés mit Wissenschaftler_innen und Lehrenden, Fachpraktiker_innen und Fachpolitiker_innen die professionelle Haltung und ihre methodischen Grundlagen entsprechend dem heutigen fachlichen Niveau erörtert und dabei vor allem die Bedeutung von Verständigung, Wertschätzung und Beziehung zu Klient_innen einerseits und kriminalpolitische Kooperationen und Strategien andererseits herausgearbeitet werden.

Programm

Donnerstag, 08.03.2018

Ab 12:00 Ankommen, kleiner Imbiss

13:00 Einführung in das Thema

Prof. Dr. Heinz Cornel, Alice-Salomon Hochschule Berlin, Prof. Dr. Michael Lindenberg, Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie

14.00 Vom Umgang mit Komplexität, oder: Was Soziale Arbeit so besonders macht.

Prof. Dr. Ralf Bohrhardt, Hochschule Coburg

15.00 Kaffeepause

15.30 Arbeitsfeldspezifische Workshops zum eigenen Selbstverständnis

Ca. 17.30 Gemeinsamer Ausklang des Tages

 

Freitag, 09.03.2018

9.00 Die Situation im Umgang mit straffällig gewordenen Menschen in Großbritannien

Prof. Dr. Christine Graebsch, Hochschule Dortmund

10.00 Die Professionalisierungsfrage

Prof. Dr. Christian Ghanem, Katholische Stiftungshochschule München

11.00 Arbeitsfeldspezifische Workshops zum eigenen Selbstverständnis

12.30 Fishbowl

14.00 Verabschiedung, Abreise

Workshops am Donnerstag und Freitag

Workshop 1: Jugendhilfe und Jugendstrafrecht
Konstanze Fritsch, Ev. Hochschule Berlin,
Dr. Regine Drewniak, „wissenwasgutist“. Qualität in der Sozialen Arbeit, Göttingen

Workshop 2: Soziale Hilfe im Strafvollzug und zur Haftvermeidung
Rudolf Grosser

Workshop 3: Soziale Dienste der Justiz
Stefan Thier, Justizministerium Schleswig-Holstein, Wolfgang Hänsel, Ministerium der Justiz des Landes Brandenburg

Workshop 4: Freie Straffälligenhilfe
Dr. Klaus Roggenthin, BAG Straffälligenhilfe e.V.; Maren Michels, Hamburger Fürsorgeverein

Worldcafé am Freitag, 09.03.2018
Moderation: Burkhard Plemper, Soziologe, Filmemacher und Journalist

Anmeldung

Alle Interessierten sind zur Teilnahme an der Tagung herzlich eingeladen und können sich bis zum 10.01.2018 anmelden. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 25 Euro.

Anmeldung und Information zur Bezahlung des Tagungsbeitrages: kerstin.lindenberg(at)resohilfe-luebeck.de