Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie

05.07.2018

Soziale Arbeit (M.A.) studieren während der Berufstätigkeit? Klar! -Jetzt bewerben!

Wann muss ich mich bewerben?
Aktuell können Sie sich für das Wintersemester 2018/2019 bewerben. Infos zur Bewerbung finden Sie hier.

Was sind die Inhalte des Studiums?
Das Studium setzt sich u.a. aus Modulen zu Grundlagentheorien der Sozialen Arbeit, Gerechtigkeitstheorien und Intersektionalität sowie den zwei wählbaren Vertiefungsrichtungen „Sozialraumorientierung“ und „Ethik und Management“ zusammen. Praxisbezogenes Forschen ist im Rahmen von Forschungswerkstätten ebenfalls in das Curriculum integriert. Das Studium folgt einem flexiblen Modell mit insgesamt 90 oder 120 Credit Points, je nach individueller Vorqualifikation, und hat entsprechend eine Regelstudienzeit von 5 oder 7 Semestern. Der Studienumfang pro Semester ist flexibel wählbar und kann an die jeweilige persönliche Situation (Berufstätigkeit, Familie) angepasst werden.

Wie ist das Studium aufgebaut?
Das Studium kann je nach Vorqualifikation mit 90 oder 120 Credit-Points absolviert werden. Das heißt, die Regelstudienzeit von 5 bzw. 7 Semestern kann an die Belange der Studierenden angepasst werden. So ist die Dauer des Studiums je nach persönlicher Situation (z. B. Umfang der Berufstätigkeit, Familie) individuell kürzbar oder verlängerbar. Eine Berufstätigkeit während des Studiums ist dabei keine zwingende Voraussetzung. Dennoch ist das Studium so konzipiert, dass es sehr gut auch neben dem Beruf absolviert werden kann.

Welche beruflichen Perspektiven bietet das Studium?
Mit den inhaltlichen Schwerpunkten "Sozialraumorientierung" sowie "Ethik und Management" werden Themen aufgegriffen, die aktuell in der Berufspraxis an Bedeutung zunehmen. Denn sowohl das Management sozialer Organisationen als auch die sozialräumliche Ausrichtung von Dienstleistungen bedürfen entsprechend qualifizierter Fachexpert_innen.
Der berufsbegleitende Masterstudiengang qualifiziert für operative, koordinierende, planende und leitende Tätigkeiten in Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit. Mögliche berufliche Tätigkeitsbereiche sind beispielsweise konzeptionelle, planerische und projektbezogene Aufgaben in Wohlfahrtsverbänden und der öffentlichen Verwaltung. Die Planung, Gestaltung und Koordinierung sozialräumlicher Entwicklungsprozesse, Leitungsaufgaben in sozialen Organisationen und die Gestaltung von Organisationsentwicklungsprozessen zählen ebenso zu den beruflichen Perspektiven. Zudem eröffnet der Abschluss Master of Arts (M.A.) den weiteren wissenschaftlichen Weg zur Promotion.

Was sind die Zulassungsvoraussetzungen?
Um zum Masterstudiengang "Soziale Arbeit" an der Ev. Hochschule zugelassen zu werden, ist eine der folgenden Voraussetzungen zu erfüllen:

  • BA- oder Diplomabschluss in einem Studiengang Soziale Arbeit/Sozialpädagogik oder (in begründeten Ausnahmefällen) BA-oder Diplomabschluss eines fachlich verwandten Studiengangs

oder

  • BA-oder Diplomabschluss anderer Studiengänge und eine mindestens zweijährige praktische Tätigkeit in einem Berufsfeld der Sozialen Arbeit.

 

 Alle weiteren Infos, ebenfalls zur Bewerbung, finden Sie hier.