Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie

11.09.2019

Sechs neue Diakon_innen der Ev. Hochschule

©Martin Krok/Das Rauhe Haus

Am Sonntag, dem 8. September 2019 wurden die sechs Absolvent_innen der Ev. Hochschule Lukas Calliebe-Winter, Benthe Gilow, Annalena Kock, Andre Kummerfeld, Ivan Ledin und Monika Schmudde von Vorsteher Pastor Dr. Friedemann Green in den Dienst zum/zur Diakon_in der Nordkirche eingesegnet. Konviktmeisterin Claudia Rackwitz-Busse und Pastor Dr. Friedemann Green nahmen in dem Festgottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche zu Hamburg-Hamm die Diakon_innen sowie die Studentin Katrin Grumbt in die Brüder- und Schwesternschaft des Rauhen Hauses auf. Prof. Dr. Ulrike Suhr der Ev. Hochschule war am Gottesdienst beteiligt und hielt eine der Lesungen zur Einsegnung.

Nach dem Gottesdienst lud die Brüder-und Schwesternschaft zum festlichen Essen in den Wichern-Saal ein. Mit einem Grußwort würdigte die Hochschulleitung, Prof. Dr. Kathrin Hahn, im Namen der Ev. Hochschule die Diakon_innen und gratulierte herzlich zum Abschluss ihres Studiums und der Diakonenausbildung.

 

Der Abschluss als Diakon_in an der Ev. Hochschule

Die Integration von Sozialwissenschaften und diakonischer Theologie ist profilbildend für die Bachelor-Studiengänge der Ev. Hochschule. Durch das Belegen von Zusatzbausteinen kann über den staatlich anerkannten Studienabschluss hinaus das kirchliche Examen absolviert werden, das die Voraussetzung zur Einsegnung als Diakon_in ist. Die doppelte Qualifikation als Sozialarbeiter_in/Sozialpädagog_in und Diakon_in eröffnet vielfältige berufliche Perspektiven in den Arbeitsfeldern von Kirche, Diakonie sowie staatlichen und freien Trägern.

Mit der Einsegnung in das Diakonenamt der Nordkirche eröffnet sich für die Diakon_innen die Möglichkeit, einer diakonischen Gemeinschaft beizutreten. Alle Studierenden und Absolvent_innen sind herzlich eingeladen die Brüder- und Schwesternschaft des Rauhen Hauses kennenzulernen. Die Gemeinschaft geht auf die Gründungsjahre der Stiftung zurück und ist die geistliche Gemeinschaft des Rauhen Hauses. Heute gehören der Brüder- und Schwesternschaft mehr als 670 Diakon_innen an. Die Mehrzahl der Mitglieder hat das Studium an der Ev. Hochschule absolviert. Die Gemeinschaft ist auch für Menschen offen, die sich dem Diakonat verbunden fühlen. Zur Ev. Hochschule besteht eine enge Verbindung. Die Konviktmeisterin sowie ehrenamtlich engagierte Brüder und Schwestern sind in den Gremien, aber auch in der Lehre und in der Beratung von Studierenden, die sich für die Doppelqualifikation als Diakon_in entschieden haben oder interessieren, präsent.