Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie

31.07.2013

Neuerscheinung in der Impulse-Reihe

Dorothee Bittscheidt und Michael Lindenberg (Hrsg.)

Sozialraumorientierung in der Sozialen Arbeit:
Jungedpolitisches Versprechen und die Routinen der Organisationen
München 2013

Die Diskussion in den Hilfen zur Erziehung ist seit vielen Jahren von dem Versprechen bestimmt, die erzieherische Jugendhilfe durch eine stärkere Orientierung auf den sozialen Raum wirkmächtiger zu gestalten. Dabei wird weniger die Frage behandelt, welche Bedeutung dem sozialen Raum im jeweiligen Einzelfall zukommt. Der Schwerpunkt wird eher auf die Kooperation und Vernetzung der Organisationen gelegt. Die Hilfen für Familien mit ihren Angeboten zu verknüpfen verspricht, besser, schneller und kostengünstiger zum Erfolg im Einzelfall zu kommen.

Die Ergebnisse der in diesem Band vorgestellten Forschungsarbeiten zeigen allerdings, dass die Organisationen weiterhin in ihren Routinen befangen bleiben. Unsere Forschungsarbeiten aus einem Hamburger Sozialraum lassen erkennen, dass angesichts der neuen Anforderungen, sich in den Sozialraum hinein zu erstrecken, die Organisationsgrenzen neu abgesteckt werden, anstatt sie zu öffnen.

ISBN: 3-937461-93-0 / 17,95 €