Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie

07.11.2018

Infoveranstaltung zum berufsbegleitenden M.A. Soziale Arbeit

Am Dienstag, den 4. Dezember 2018 findet von 17:00 bis 19:00 Uhr an der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie in Hamburg eine Informationsveranstaltung zum berufsbegleitenden Masterstudiengang „Soziale Arbeit“ statt. Alle Interessierten sind hierzu in den Horner Weg 170, Raum 2/1 herzlich eingeladen, um sich ausführlich über Studieninhalte und -aufbau zu informieren sowie im Gespräch mit den Studiengangskoordinatorinnen spezifische Fragen zu klären.
Die Einladung finden Sie hier.

Bewerbungszeitraum
Eine Bewerbung für den nächsten Studienbeginn zum Sommersemester 2019 ist bis zum 31. Januar 2019 möglich.

Studienaufbau
Der konsekutive Studiengang "Soziale Arbeit" (M.A.) bietet neben vertiefenden generalistischen Inhalten eine fachliche Spezialisierung in den beiden Wahlschwerpunkten "Sozialraumorientierung" und "Ethik und Management". Das Studium folgt einem flexiblen Modell mit insgesamt 90 oder 120 Credit Points, je nach individueller Vorqualifikation. Die Präsenzlernzeiten finden an vier Studienwochenenden und drei Blockwochen pro Jahr statt (bei Einhaltung der Regelstudienzeit), sodass das Studium neben dem Beruf absolviert werden kann.

Zielgruppe
Angesprochen sind Studieninteressierte mit BA- oder Diplomabschluss in einem Studiengang Soziale Arbeit/Sozialpädagogik oder mit einem BA-oder Diplomabschluss eines fachlich verwandten Studiengangs.
Gleichzeitig richtet sich das Studium an BA- oder Diplomabsolvent_innen anderer Studiengänge, die eine mindestens zweijährige praktische Tätigkeit in einem Berufsfeld der Sozialen Arbeit nachweisen.
Eine Berufstätigkeit während des Studiums ist dabei keine zwingende Voraussetzung.

Berufliche Perspektiven
Das Studium qualifiziert für operative, koordinierende, planende und leitende Tätigkeiten in Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit. Mögliche berufliche Tätigkeitsbereiche sind konzeptionelle, planerische und projektbezogene Aufgaben in Wohlfahrtsverbänden und der öffentlichen Verwaltung. Die Planung, Gestaltung und Koordinierung sozialräumlicher Entwicklungsprozesse, Leitungsaufgaben in sozialen Organisationen und die Gestaltung von Organisationsentwicklungsprozessen zählen ebenso zu den beruflichen Perspektiven. Zudem eröffnet der Abschluss Master of Arts (M.A.) den weiteren wissenschaftlichen Weg zur Promotion.

Weitere Informationen finden Sie hier.