Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie

03.11.2016

Ev. Hochschule auf dem 7. Norddeutschen Wohnpflegetag

Der 7. Norddeutsche Wohn-Pflege-Tag fand in diesem Jahr unter aktiver Beteiligung der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie statt. Das Thema des Tages „Verschiedenheit ist doch normal – auch im Alter! Auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft?“ betrifft auch die Studiengänge der Hochschule.

Annegret Otte-Frank, Dozentin an der Hochschule und Studiengruppenleitung im berufsintegrierenden Bachelorstudiengang Soziale Arbeit & Diakonie, Pflege & Teilhabe, thematisierte in ihrem Vortrag das Quartier als Bezugspunkt der pflegerischen Versorgung. Die Studierenden Dorothea von Rantzau, Malte Kock und Björn Reimers ergänzten die Ausführungen mit Erfahrungen aus dem Studium. In ihren Praxisforschungswerkstätten setzen sich die Studierenden mit Fragen zu den Schnittstellen von Sozialer Arbeit und Pflege auseinander: „wie können Sozialarbeiter_innen mit pflegerischer Fachqualifikation für pflegebedürftige Adressat_innen Selbstbestimmung und Teilhabe gestalten? So lautet die Forschungsfrage.