Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie

23.04.2013

Evangelische Hochschule auf dem DEKT

Die Evangelische Hochschule beteiligt sich am 34. Deutschen Evangelischen Kirchentag. In diesem Jahr findet der Kirchentag in Hamburg statt, beginnt am 1. Mai und endet am 5. Mai 2013.

Beim Eröffnungsgottesdienst am Strandkai (Hafen City) wird Prof. Dr. Ulrike Suhr, Vorsitzende des Ständigen Ausschusses des Kirchentages für Gottesdienste und Liturgie (AGOFF), mitwirken.

Auf dem Markt der Möglichkeiten informieren Studierende und Lehrende am Messestand der evangelischen Hochschulen (Messegelände, Halle A1) über das Angebot der Hochschule.

Prof. Dr. Tilman Lutz beteiligt sich an der Durchführung des Zentrum Inklusion (CCH, Saal 4). Die Initiative beschränkt sich nicht auf Menschen, die behindert werden, sondern folgt dem umfassenden Anspruch der Inklusionsbewegung: Auch Armut, Bildung und Erwerbsarbeit als Fragen von Teilhabe und Ausgrenzung werden (u.a. theologisch) thematisiert.

Prof. Dr. Matthias Nauerth beteiligt sich an der Durchführung des Zentrum Älterwerden und verantwortet zusammen mit der Masterabsolventin Theresa Neunes vorrangig zwei Veranstaltungen:

• "Aktiviert und immer älter im Beruf: Pflichten, Freuden, Fragwürdigkeiten" unter Beteiligung von Prof. Dr. Thomas Möbius von der Ev. Hochschule sowie von Expertinnen und Experten wie Franz Müntefering, Staatssekretärin Dr. Annette Niederfranke, Dr. Ulrich Peter und Dr. Sylke von Dyk von der Univ. Jena. Die Moderation übernimmt Anita Hüsemann. Freitag, 3.5.2013 um 14.30 Uhr.

• "Der andere Blick auf die Bedingungen unseres Wohlergehens" mit der Thematisierung aktueller Erkenntnisse der Forschungen zur Salutogenese. Unter der Gesamtleitung von Theresa Neunes moderiert Prof. Nauerth eine Veranstaltung mit Theodor Petzold (Zentrum für Salutogenese, Bad Gandersheim) und Andreas Weigelt, Kirchenrat in der Bayerischen Landeskirche. Donnerstag, 2.5.2013 um 15.00 Uhr.

Die Übersicht der Programmpunkte, an denen die Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie beteiligt ist, können Sie hier downloaden.