Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie

08.06.2015

Ev. Hochschule auf dem Kirchentag 2015

Eine Gruppe von 10 Studierenden der Ev. Hochschule reiste zusammen mit Frau Prof. Dr. Ulrike Suhr zum 35. Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 3.-7. Juni 2015 nach Stuttgart. In der Vorbereitung  erarbeitete die Gruppe Szenen und Textcollagen für den Liturgischen Tag zu Psalm 90, einer interreligiös angelegten ganztägigen Veranstaltung, bei der Aspekte des Psalms mit  Hilfe von Musik, Diskursen, Vorträgen, Szenen und Impulsen aus Literatur und Kunst in die Gegenwart hinein übersetzt wurden. Der jüdische Kantor Daniel Kempin aus Frankfurt a. M. war dabei ebenso beteiligt wie die jüdische Theologin und Rabbinerin Prof. Dr. Dalia Marx aus Jerusalem und viele andere Mitwirkende.

Am 4. Juni  fand der Liturgische Tag in der „Straßenbahnwelt“, einem Museum für alte Straßenbahnen, statt, eine der 2500 Veranstaltungen des Kirchentags. Die Studierenden bekamen für ihre nachdenklichen, witzigen, kreativen Szenen von den etwa 500 Zuschauern (darunter die ehemalige Kultursenatorin Hamburgs, Karin von Welck) viel Beifall. Die Rabbinerin Dalia Marx sagte im Anschluss: „Das, was ihr da gemacht habt, ist wie die jüdische Auslegung biblischer Texte, so vielfältig und anregend.“