Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie

12.05.2014

Die EHH begrüßt das Zentrum für Disability Studies (ZeDiS)

Das vom Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderte Projekt "Kompetenzzentrum Disability Studies an Hochschulen und in der beruflichen Weiterbildung" wird in der aktuellen ESF-Förderperiode unter Projektträgerschaft der Stiftung Das Rauhe Haus an der Ev. Hochschule fortgesetzt. Insgesamt wird das Kompetenzzentrum aus dem ESF, aus Mitteln der Freien und Hansestadt Hamburg sowie der Kooperationspartner Evangelische Stiftung Alsterdorf und Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland für drei Jahre finanziert.

Die Ev. Hochschule begrüßt die Mitarbeiter_innen des ZeDiS und freut sich über die zukünftige Zusammenarbeit. Das Zentrum hat mit der Theologin Frau Dr. Esther Bollag eine neue Leiterin und ein neues inhaltliches Konzept erhalten. Im laufenden Sommersemester bereichert das ZeDiS die Studiengänge der Ev. Hochschule mit folgenden Veranstaltungen, die in das Curriculum integriert worden sind:

  • - "Bioethik und Disability Studies" (Esther Bollag, BA Modul 8)
  • - "Diversity und Intersektionalität - lässt sich soziale Ungleichheit managen?" (Doris Gerbig, BA Modul 8)
  • - "Inklusion, Partizipation, Selbstbestimmung - Begriffe, Konzepte und Konflikte" (Bärbel Mickler und Joachim Becker, BA Modul 9)

Darüber hinaus wird das ZeDiS Qualifizierungsangebote in vielfältigen Praxisfeldern abieten. Der Rektor Andreas Theurich freut sich, mit dem neu konzipierten Zentrum und den in ihm gebündelten Kompetenzen die hochschulübergreifende Bedeutung des Inklusionsgedankens aus der Perspektive der Disability Studies an der EHH verankern zu können.

Für Rückfragen zum Projekt wenden Sie sich gerne an: rektorat.eh(at)rauheshaus.de