Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie

26.07.2017

Verknüpfung von Theorie und Praxis im Rahmen der Forschungswerkstatt

Studierende der Studiengruppe 2 des berufsintegrierenden Bachelorstudiengang Soziale Arbeit & Diakonie - Pflege und Teilhabe setzen sich seit zwei Semestern mit den Methoden der empirischen Sozialforschung auseinander. In der Forschungswerkstatt wenden sie dann ihr erworbenes Forschungswissen anhand selbst gewählter Fragestellungen in der Praxis an. In vier Gruppen erforschen die Studierenden die Bereiche Demenz und Kultur, die Rolle der Väter in Mutter-Kind-Einrichtungen, die Trauerbegleitung in Wohngruppen für Menschen mit geistiger Behinderung und die Nutzung eines Instruments zur unterstützten Kommunikation in Apotheken. Dabei greifen die Studierenden auf verschiedene Forschungsmethoden zurück. In den nächsten Monaten werden nun die Daten erhoben.

Die Praxisforschungswerkstatt ist ein elementarer Bestandteil des Bachelorstudiums. Hier erwerben und vertiefen die Studierenden ihre professionelle Handlungskompetenz und ermöglichen damit die Weiterentwicklung der sozialarbeiterischen Praxis.