Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie

11.01.2018

Rückblick: Abschlusstagung des BAESCAP-Forschungsverbundes

Am 8. Dezember 2017 fand an der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie die Abschlusstagung des BAESCAP-Forschungsverbundes mit ca. 170 Teilnehmenden statt. Kurz vor der offiziellen Beendigung des Projektes ging es darum, ausgewählte Forschungsergebnisse zu präsentieren und zu diskutieren. Am Forschungsverbund beteiligt waren neben der Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie (Prof. Dr. Matthias Nauerth, Anneke Wiese sowie 13 Studierenden einer Forschungswerkstatt des Vollzeit-Masterstudiengangs Soziale Arbeit) das Department Soziale Arbeit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW), das Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf, die Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald sowie der Landesverband Sozialpsychiatrie Mecklenburg-Vorpommern e.V. Finanziert wurde der Forschungsverbund durch Mittel der Hamburger Landesforschungsförderung und hatte innerhalb von drei Teilprojekten folgende Ziele:

a.) Untersuchung der Neuausrichtung der sozialpsychiatrischen Versorgung für erwachsene psychisch kranke Menschen in Hamburg

b.) Erweiterung der Erkenntnisse zum Stellenwert von „Peersupport“ in der Versorgung von psychisch erkrankten Menschen

c.) Evaluation von Wohn- und Betreuungsformen für psychisch kranke Menschen im Rahmen der Eingliederungshilfe.

Große Teile der Ergebnisse des Forschungsprojektes liegen bereits vor und sind veröffentlicht bzw. werden im Laufe des Jahres 2018 publiziert. Zudem sind erste Anschlussforschungsprojekte bewilligt.

An der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie finden somit ein Ausbau und eine Etablierung der Themengebiete Sozialpsychiatrie und Behindertenhilfe sowie empirischer Forschungsschwerpunkte statt.