Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie

17.08.2017

3. Sommerhochschule Kinderschutz - Einladung Pressegespräch

Der Schutz von Kindern und Jugendlichen ist eine wichtige gesamtgesellschaftliche Aufgabe. In den vergangenen Jahren haben sich fachliche Anforderungen und öffentliche Erwartungen an das Handlungsfeld Kinderschutz stark gewandelt. Das Gelingen dieser Aufgabe hängt in starkem Maße davon ab, wie gut künftige Fach- und Leitungskräfte darauf vorbereitet und dafür ausgebildet sind. Damit befasst sich die Sommerhochschule Kinderschutz 2017, die vom 1. bis 3. September im Rauhen Haus stattfindet. Schirmherrin ist Hamburgs Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard. Veranstaltet wird die Sommerhochschule von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutzzentren (BAG) in Kooperation mit der Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie des Rauhen Hauses in Hamburg.

Im Kinderschutz brauchen wir reflektierte und engagierte Fachmitarbeiter_innen, die im Kontakt und Dialog mit Kindern, Eltern und anderen Fachkräften wirksame Hilfen entwickeln können. Aber Kinderschutz gelingt auch nur dann, wenn die professionellen und politischen Rahmenbedingungen in diesem wichtigen Arbeitsfeld entsprechend gestaltet werden. Und schließlich ist Kinderschutz auch ein öffentlicher Diskurs – ein Thema, das alle angeht und nicht nur, wenn es zu tragischen Einzelfällen kommt und Kinder nicht ausreichend geschützt werden konnten.

Die Sommerhochschule Kinderschutz 2017 setzt hier an und markiert die Bedingungen für einen gelingenden Kinderschutz in Hamburg und darüber hinaus. Sie bietet Studierenden der Sozialen Arbeit und anderer entsprechender Fachrichtungen die bundesweit einmalige Möglichkeit hochschulübergreifender und praxisnaher Bildung mit Vorträgen, Workshops und Praxisvisitationen in Hamburger Kinderschutzeinrichtungen. Damit ist die Sommerhochschule eine wichtige Antwort auf eine der drängendsten Fragen der Sozialen Arbeit – der der Bildung und Qualifizierung künftiger Fach- und Leitungskräfte.

Für die dreitägige Veranstaltung haben sich mehr als 230 Studierende und Lehrende von 15 Hochschulen und Universitäten aus dem deutschsprachigen Raum eingeschrieben. Das Programm ist hier.


Pressegespräch

Wir laden Sie herzlich zu unserem Pressegespräch ein:

  • Freitag, 1. September 2017, 11 bis 12 Uhr
  • Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie, Raum EG 3, Horner Weg 170, 22111 Hamburg


Bitte melden Sie sich an: Uwe Mann van Velzen, Pressesprecher, Stiftung Das Rauhe Haus, Tel. 040/655 91-110; kommunikation@rauheshaus.de

Folgende Gesprächspartner_innen stehen zur Verfügung

  • Elke Heptner, Dipl. Sozialpädagogin, langjährige Mitarbeiterin im Kinderschutz-Zentrum Hamburg in Trägerschaft des Deutschen Kinderschutzbundes – Landesverband Hamburg (www.kinderschutzzentrum-hh.de)
  • Martin Kloszowski, stellvertretender Leiter des Jugendamtes Hamburg-Mitte
  • Dr. Peter Marquard, Stiftungsbereichsleiter Kinder- und Jugendhilfe, Stiftung Das Rauhe Haus
  • Stefan Heinitz, Fachreferent bei der Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren

  • Moderation: Uwe Mann van Velzen